Kostenloser Test: Narzisstische Anteile

Der Hunger nach Anerkennung.

Britta_Papay_Narzisstische Anteile

Narzissmus ist in aller Munde

Erst einmal möchte ich erklären, dass Narzissmus eine zu tiefst menschliche und normale Eigenschaft ist, es geht nämlich darum, dass wir selbst uns ganz toll finden. Und genau so soll es eigentlich sein! Allerdings nur, wenn dem zugrunde ein gesundes intaktes Selbstwertgefühl steckt, das was wir in der Psychologie das wahre, authentische Selbst nennen.

Viele von uns haben jedoch in den Prägungsjahren emotionale Erfahrungen gemacht, die dazu geführt haben, dass wir uns eine so genannte „narzisstische Maske“ aneignen müssen, weil wir zum Beispiel nur anerkannt und gesehen und gemocht werden, wenn wir besonders fleißig, lieb, brav, anpassungsfähig, leistungsstark, mutig, schön, schlank sind und so weiter. So entsteht das Gefühl, dass wir nicht unserer selbst Willen geliebt werden, sondern nur für das was wir „darstellen“.

So kann es passieren, dass wir sogenannte narzisstische „Persönlichkeitsstile“ entwickeln bis hin zu narzisstischen „Störungen“, die in der ganz ausgeprägten Form einen pathologischen, also krankhaften Charakter, haben. Dies trifft allerdings nur auf einen sehr geringen Anteil der Bevölkerung zu.

Der Test beinhaltet 60 Fragen zu den verschiedenen Anteilen. Am Ende erwartet Dich Deine Auswertung. Hast du männliche Anteile, weibliche oder vielleicht Beide? Und was bedeutet das überhaupt?

Dies erfährst Du im Test:



Nach Registrierung erhältst Du ein elektronisches PDF und kannst direkt loslegen.

Vor allem viele Frauen staunen darüber, dass ihr sehr anpassungsfähiges Verhalten, ihre Selbstaufgabe, ihre übermäßige Empathie eine Form von Narzissmus ist.

Es bedarf Empathie, Know-how und klare Worte für dieses hoch komplexe Thema, danke Dr. Britta Papay […]!

Wir alle wollen geliebt werden, das ist etwas, was uns Menschen von Geburt bis zum Tod antreibt, ein absolut legitimes und gesundes Bedürfnis!

Niemand ist eine Insel, wir brauchen andere, so wie die Luft zum Atmen.

Aber wodurch unterscheidet sich ein gesunder Wunsch nach Liebe vom nagenden HUNGER NACH ANERKENNUNG narzisstischer Menschen?

Im Außen werden wir nicht satt. Wie aber werden wir im Innen satt wenn da gähnende Leere herrscht?

Über Dr. Britta Papay

Ich bin „die kochende Therapeutin“ und sehe das Kochen ein bisschen, wie einen therapeutischen Prozess: man nehme als Zutaten alles was da ist und probiere aus, schmecke ab, bis etwas köstliches entsteht.

Trotz all meiner Instrumente und Ressourcen, die ich unter anderem dank meiner therapeutischen Ausbildungen erlernt habe, habe auch ich Angst, bin auch ich schwach und habe, wie viele von uns, narzisstische Anteile in mir.

Genau wie meine Klienten habe auch ich tiefe Krisen durchlebt, eine schmerzhafte Trennung nach fast drei Jahrzehnten Beziehung, den Verlust geliebter Menschen, finanzielle Sorgen.

Ich arbeite immer mit mir und an mir weiter, um mit all den Dingen die das Leben mir anbietet zurecht zu kommen, sie anzunehmen, zu wachsen.

Die Summe der hellen und der dunklen Seite machen mich aus und machen mich zu dem Menschen, zu der Frau die ich bin, die vielleicht auch deshalb so feinfühlig, so empathisch und gleichzeitig auch souverän und stark mit den Menschen, die mich brauchen, arbeiten kann.

Kintsugi heißt die japanische Kunst Porzellanrisse mit Gold zu reparieren.

Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit

Sollten (technische) Fragen bestehen, könnt Ihr Euch jederzeit an meinen Support unter support@brittapapy.de wenden.